Auszüge ausbass quarterly logo von Christoph Hees:

„... Rajib spielt sich – hoppla! – super flott. Slappen macht sofort  Laune!
Der groovende Avantgarde-Bass aus dem schönen Tirol folgt hochklassig dem kleinsten Kommando.
Seine flüssige Ergonomie wirkt sich schön komfortabel und entspannend auf das entstehende Groovefeeling aus...

...Der schlichten, aber hochklassig-effizienten Holzverarbeitung folgend, bietet Simons Rajib-Fünfsaiter im Überfluss, was das Herz begehrt.
Bereits sein passiver Grundsound klingt hochwertig.
Er verfügt über ein wunderschönes Spektrum aus angenehm sprudelnden Höhen, körperstarken Mitten und definierten, warmen Bässen.
Tendenziell lässt sich der knackige Avantgardist allerdings kaum ein Etikett aufdrücken, denn außer der formidablen Slap-Maschine, die er einerseits darstellt, bedient er ebenso die soundmäßige Vintage-Ecke – wobei ihn die Breitbandigkeit seines Sounds hier und da freilich angenehm als Boutique-Bass entlarvt...
...Das Ergebnis sind sehr knurrige Jazzsounds wie auch drückend fette „P-Funk-Kugeltöne“ zum Begleiten von Soul, Motown und Co. Und auch als Rocker macht Showbass Rajib tonal eine souveräne Figur...

...Das gesamte Design steht kompromisslos und gewissenhaft unter dem Motto des engen, kraftschließenden Kontaktes der schwingungsgebenden zur schwingungstragenden Masse...

...die inneren Werte dieses Instrumentes zeigen eindrucksvoll, dass Peter Simon neben seiner Liebe für die Feinheiten in Konzept und Design auch die handwerkliche Umsetzung des ehrgeizigen Instrumentes souverän beherrscht...

...Peter Simon aus Innsbruck tritt mit seinem kunstvoll-schönen Rajib den Beweis an, dass ein liebevoll gefertigtes Designinstrument gleichzeitig ein sportlicher und reifer Bass sein kann...“